Select Page

Autor: Andreas Feiner

Wissen ist Macht

Mit der Aussage: „Denn Wissen selbst ist Macht“ läutete der englische Philosoph Francis Bacon im Jahr 1620 eine neue Denkrichtung ein, die sich vom vorangegangenen Zeitalter klar distanzierte. Fest verankerte Denkmuster wurden überworfen und die gesellschaftliche Ordnung neu aufgestellt. Das Mittelalter ging zu Ende und das Zeitalter der Aufklärung hatte begonnen. Daten sind eine Grundlage für Wissen. Kürzlich fragte sich das das amerikanische Magazin „Wired“ sogar, ob Big Data das neue Schwarze Gold ist. Die Antwort auf diese Frage ist für Unternehmen einfach zu beantworten. Eine Vielzahl von Daten erlaubt es ihnen, sich über Konsumenten und über deren Verhalten...

mehr …

Die Zukunft ist heute

Für die meisten unter uns ist „Künstliche Intelligenz“ in der Wahrnehmung genauso realistisch, wie das Beamen auf Raumschiff Enterprise. Ist es noch Zukunftsmusik?

mehr …

Aha-Erlebnisse

Vor einigen Wochen wurde ich zu einer Frühstückspräsentation eingeladen. Normalerweise sind diese Veranstaltungen nicht besonders spannend, aber diese hatte es wirklich in sich.

mehr …

Ein neuer Zeitgeist!

Jeder von uns kennt sie: Die Angst vor dem Neuen. Das Unbehagen, von gewohnten Verhaltensmustern abzuweichen und unbekannte Wege zu gehen. Man denkt, dass alles perfekt funktioniert und Veränderungen gar nicht notwendig sind. Und das denkt man solange, bis es nicht mehr anders geht.

mehr …

Welches Taxi nehmen Sie?

Beginnen wir mit einem Gedankenexperiment. Stellen Sie sich bitte zwei Taxifahrer vor. Der eine zieht abends um die Häuser und feiert ausgedehnt. Der andere ist „vernünftiger“ und geht regelmäßig nach dem „heute journal“ mit seiner Familie zu Bett. Wen rufen Sie morgens um 5 Uhr an, wenn Sie zum Flughafen müssen?

mehr …