Select Page

Grand Cherokee Trailhawk – Komfort in allen Lagen

Foto: Jeep, VPC Group
Wer glaubt, dass kleinen Elektroautos die Zukunft gehört, sollte den neuen Grand Cherokee Trailhawk testen. An den Komfort und das Fahrvergnügen auf der Straße oder abseits davon gewöhnt man sich nämlich schnell.

Der Komforttrend der Zukunft heißt eindeutig Geländewagen und SUV, bei Dieselmodellen vorausgesetzt, sie haben eine Euro 6 Zulassung. Nicht nur als Offroader oder in unwirtlichen Gegenden, sondern auch als Stadtwagen haben sich die geräumigen Alleskönner inzwischen durchgesetzt. Der absolute Klassiker unter den Geländewägen ist natürlich der Jeep, der praktisch in allen denkbaren Lagen einsetzbar ist. Entwickelt wurde er ursprünglich als Militärfahrzeug, also für die größten Herausforderungen.

Ideal für Abenteurer, die gerne über Trampelpfade fahren, auf denen es zu Fuß zu beschwerlich wird, genauso wie für Citycruiser, die gerne bequem unterwegs sind. Der Jeep Grand Cherokee Trailhawk ist das neueste Mitglied aus der Cherokee-Familie. Er kostet in Verbindung mit dem 3,0-Liter-V6-Diesel mit 184 kW/250 PS mindestens 64.400 Euro. 2.000 Euro weniger werden für den alternativ angebotenen 3,6-Liter-V6-Benziner mit 213 kW/290 PS in dieser Offroad-Variante fällig. Optisch ist dieser Jeep mit einer schwarzen Blendschutzfolie auf der Motorhaube und einer mattgrauen Akzentuierung am blitzenden Frontgrill, der Dachreling, der Frontschürze und den Außenspiegeln besonders leicht zu erkennen. Die entscheidenden Besonderheiten liegen bei diesem Jeep aber weniger in der Optik als im Fahrwerk. So sind die Reifen der zweifarbigen Alufelgen in 18 Zoll mit Kevlar verstärkt. Der Unterboden ist serienmäßig mit einem verstärkten Unterfahrschutz ausgestattet. Zum Zubehör gehört außerdem ein Schweller-Aufsetzschutz aus Stahl. Eine weitere Besonderheiten: die fünffache Verstellbarkeit der Luftfederung und die elektronisch geregelte Differenzialsperre an der Hinterachse.

Karosserie

Verstärkte Reifen mit Kevlar in 18 Zoll. Serienmäßige Unterschutz Platten. Ein verbesserter Böschungswinkel durch die modifizierte Frontschürze und ein verstärkter Schwellerschutz.

Motoren

Das Angebot beginnt mit einem 3,0-Liter-V6-Diesel mit 190 PS Leistung. Mit 250 PS gibt es das gleiche Triebwerk als Limited. Der 3,6-Liter-Pentastar-Benziner mit 290 PS kostet mindestens 62.400 Euro. Wahlweise schraubt Jeep einen 5,7-Liter-V8 (352 PS) unter die Haube. Das Topmodell SRT mit 568 PS aus einem 6,4 Liter V8 Benziner kostet 87900 Euro.

3.0L V6 MULTIJET DIESEL

Länge: 4,83 Meter, Breite: 1,94 Meter (Breite mit Außenspiegeln: 2,16 Meter), Höhe: 1,80 Meter, Radstand: 2,92 Meter, Kofferraumvolumen 782 bis 1.554 Liter.

Antriebe: 3,0-Liter-V6-Diesel, 184 kW/250 PS, Achtgang-Automatik, Allrad, maximales Drehmoment: 570 Nm bei 2.000 U/min, Vmax: 190 km/h, Beschleunigung: 0 – 100 km/h: 8,2 Sek., Durchschnittsverbrauch: 7,0 l/100 km, CO2-Ausstoß: 184 g/km, Effizienzklasse B, Abgasnorm Euro 6, Preis: ab 64.400 Euro.

Außerdem verfügt der Trailhawk über einen Geländetempomat, der den Wagen mit gleichbleibender Geschwindigkeit durchs Gelände führt. Wenn es einem dann doch zu gemächlich vorangeht, lässt sich die Geschwindigkeit über ein Schaltpaddel erhöhen. Der Fuß muss natürlich dabei vom Gas- oder Bremspedal bleiben. Eines ist klar: Der Trailhawk bringt die Insassen auch über schwieriges Gelände sicher ans Ziel.

Im Inneren überzeugt der Wagen mit sportlichen, aber überaus bequem belüfteten Sitzen und edlen roten Ziernähten. Besonders auf langen Fahrten fällt auf, dass man es wirklich bequem hat, das Außenleben wird praktisch komplett ausgeblendet. Bei schnellen Fahrten unterschätzt man die tatsächliche Geschwindigkeit, man gleitet auch bei 180 Stundenkilometern mit einem Gefühl über die Straße, als ob man sich gerade auf dem bequemen Wohnzimmersessel befindet. Ein Traum von einem Auto für alle Lagen.

TOP

  • Grandiose Fahreigenschaften
  • Komfortable Innenausstattung
  • Kultiges Design

Flop

  • Mittelmäßiger Verbrauch
  • Parkplatzsuche in der City
  • Hoher Anschaffungspreis

Fazit
An dem neuen 5er kommen Autobegeisterte nicht vorbei. Er bietet für jede Kundengruppe alle Anforderung und Optimierungen, die die Freude am Fahren mit Nachhaltigkeitserwägungen verbinden. Dazu überzeugt er nicht nur optisch, sondern kann auch mit einem annehmbaren Preis-Leistungs-Verhältnis punkten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Jetzt Newsletter abonnieren

Erfahren Sie, was wichtig ist - mit dem kostenlosen Newsletter des !derivate Magazins

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!