Select Page

Mazda
 MX-5 RF – Sommerfreude das ganze Jahr

Fotos: Mazda
Seit der vierten Generation des MX-5 bietet Mazda eine neue Variante des beliebten Roadsters. Mit einem Hardtop-Modell prescht der japanische Automobilkonzern nun in die Komfortzone: Das Verdeck sorgt für Geborgenheit, das Design für Sportlichkeit und die Technik für Fahrspaß.

Schon zu Beginn der Sommersaison zeigt sich, dass mit der neuen RF-Variante Mazda seiner MX-5-Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzufügt. Grund genug, sich die Hardtop-Variante einmal genauer anzusehen. Das RF steht für „Retractable Fastback“, eine alternative Verdeckvariante, die diesem Modell zu einem ganz eigenen Charakter verhilft. Der Hersteller kommt auch bei den anderen Vorzügen diesen Typs des weltweit erfolgreichsten Roadsters ins Schwärmen: „Die robuste Mütze soll versteckte Emotionen und schlummernde Wünsche der Kunden wecken und die Freude, einen offenen Sportwagen zu fahren, einem noch größeren Publikum nahebringen.“

Diesem Ziel kommt Mazda jedenfalls Tag für Tag näher: In Deutschland hatte das vom Design her uncharmantere Klappdach-Modell der älteren Generation einen Verkaufsanteil von immerhin etwa 50 Prozent aller MX-5 Modelle. Beim Testfahren fällt eines sofort auf: Regen ist eigentlich nicht die optimale Wettersituation für einen Roadster. Doch beim MX-5 RF ist alles anders. Die Wirkung des Hardtop: Im Gegensatz zum Stoffverdeck fühlt man sich viel geschützter, viel sicherer, viel wohler, wenn die dicken Regentropfen auf das Verdeck tropfen. Das hängt sicher auch damit zusammen, dass das Prasseln des Regens im Inneren natürlich viel leiser ist, auch das Motorengeräusch kommt beim Fahrer viel gedämmter an. Beim Komfort spielt die RF-Variante ebenfalls in einer ganz anderen Liga: Klimaanlage und Sitzheizung sind serienmäßiger Standard, das Klappverdeck ist elektrisch bedienbar und das Fahrwerk ist geschmeidiger und weniger kompromisslos.

Karosserie

Mit der SKYACTIV-VEHICLE-DYNAMICS-Technologien bietet Mazda eine integrierte Steuerung von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Karosserie. Der stabilere, leichtere und steifere Karosserierahmen vereint Fahrkomfort und Sicherheit.

Motor & Getriebe

Mazda bietet die Auswahl zwischen dem serienmäßigen SKYACTIV-G 160 Motor 6-Gang-Schaltgetriebe oder – exklusiv für den Mazda MX-5 RF – ein neues 6-Gang-Automatikgetriebe für pures Fahrvergnügen.
Der 2.0l-Benzinmotor bietet unmittelbares Ansprechverhalten, sanfte und kontrollierte Leistungsentfaltung und den tiefen, dominanten Motor-Sound, der eine Fahrt noch aufregender macht.

sonstige technische Daten

Länge x Breite x Höhe (m): 3,92 x 1,74 x 1,27
Radstand (m): 2,70

Motor: R4-Benziner, 1.998 ccm, Sauger
Leistung: 118 kW/160 PS bei 6.000 U/min
Max. Drehmoment: 200 Nm bei 4.600 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 215 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 7,4 Sek

CO2-Emissionen: 161 g/km
Effizienzklasse: G (Euro 6)
Leergewicht / Zuladung: 1.045 kg / 250 kg
Kofferraumvolumen: 127 Liter
Reifen: 205/45 R17 84W
Wendekreis: 10 m

Wartungsintervall: 20.000 km/1 Jahr
Kraftstoffverbrauch/CO2-Emissionen für den Mazda MX-5 RF: kombiniert: 6,9 l/100 km
Preis: ab 29.890 Euro

Der Kofferraum ist auch bei geöffnetem Dach in vollem Umfang nutzbar und voll nutzbar und bietet mit 130 Liter Volumen den gleichen Stauraum wie sein Pendant im Stoffdach-Roadster. Auch die Abmessungen bleiben die gleichen – bis auf einen minimalen Zuwachs in der Höhe von 5 mm. Nur beim Gewicht kommen rund 40 Kilo dazu: Minimalistisch geradezu bei dem Stil- und Komfortzuwachs der Hardttop-Variante.

Seit Anfang Februar ist der Mazda MX-5 RF bereits erhältlich und kostet mindestens 29.890 Euro, rund 3000 Euro teurer, als der ähnlich ausgestattete Roadster mit Softtop.

TOP

  • Perfekte Fahreigenschaften
  • Purer Fahrspaß
  • Kultiges Design

Flop

  • Kein Handschuhfach
  • Dach nur bis 10 km/h zu öffnen
  • Reiner Zweisitzer ohne Notbank

Fazit
Aufgrund der von Mazda definierten Zielgruppe von Kunden, die ihre Kaufprioritäten beim Komfort sehen, ist der RF nur in den gehobenen Ausstattungsversionen mit Ledersitzen, Klimaautomatik, LED-Scheinwerfern und Automatikgetriebe erhältlich. Damit kommen potenzielle Besitzer in den Genuss eines Hauchs von Luxus, und auch beim Antrieb bewegt sich Mazda in der Premiumkategorie: Ein Zweilitermotor mit 160 PS Leistung. Der agile Vierzylinder dreht kräftig nach oben und bringt den Wagen schnell und leicht nach vorne: Von 0 auf 100 in 7,4 Sekunden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Jetzt Newsletter abonnieren

Erfahren Sie, was wichtig ist - mit dem kostenlosen Newsletter des !derivate Magazins

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!