Select Page

News aus der Rohstoffwelt

Kaum zu glauben – Frankfurt hatte im Juni spontan eine mehrtägige Rohstoffkonferenz: Die Mining Investment Europe Conference. Auch wenn an manchen Stellen etwas holprig, bestätigte der Veranstalter Spire Events aus Singapur, dass es im nächsten Jahr weitergehen soll. Vor allem aber sprach unsere Redaktion im Hinblick auf das Fokusthema in den vergangenen Wochen mit zahlreichen CEOs interessanter Uran-Unternehmen. Drei davon haben uns schwer beeindruckt:

Fission Uranium & Fission 3.0

Fission Uranium und Fission 3.0 widmen sich der zügigen Entwicklung von PLS und weiterer Projekte. Dabei dürfte vor allem der westliche Teil des bekannten Vererzungstrends im Fokus stehen, da dieser positiv auf die Wirtschaftlichkeit des Projekts wirkt. Fission Uranium hat Mega-Potenzial, genügend Cash, den besten Partner aus China und ein absolut erfolgsorientiertes Management, mit dem man Patterson Lake South in 2017 in eine nie dagewesene Dimension erreicht hat. Das Unternehmen macht sich damit immer mehr zu einem ernsten Übernahmekandidaten, und Fission 3.0 tritt damit in die Fussstapfen von Fission.

www.fissionuranium.com
www.fission3corp.com

URANIUM ENERGY

Uranium Energy förderte bereits Uran und besitzt eine von drei genehmigten Verarbeitungsanlagen in den USA. Für die Zukunft stehen gleich vier gleichzeitig abbaubare Projekte die auf der Hobson-Anlage verarbeitet werden können zur Verfügung, sobald der Uranpreis wieder über 40 Dollar/Pfund steigt wobei die zusätzlichen Abbaugenehmigungen vorhanden sind und man innerhalb von 2 Monaten wieder in Produktion sein kann. Weitere potenzielle Top-Projekte sind in der Pipeline und man besitzt bereits über 70 Mio. Pfund Ressourcen!

www.uraniumenergy.com

Laramide Resources

Laramide Resources besitzt ein diversifiziertes Portfolio an großen und qualitativ hochwertigen Uran-Projekten in den Vereinigten Staaten und Australien. Das Unternehmen profitiert dabei von technisch wenig anspruchsvollen und zugleich kostengünstigen Produktionsmöglichkeiten mittels Übertageförderung beziehungsweise ISR-Mining. Besonders die neu akquirierten Projekte Churchrock und Crownpoint bieten die Chance auf rasche Produktionsaufnahme, was Laramide Resources im Falle eines zu erwartenden, neuerlichen Uranbooms in eine Top-Position bringt. Die Aktie ist durch die Mitgliedschaft im Global X Uranium ETF liquide.

www.laramide.com

Jetzt Newsletter abonnieren

Jetzt Newsletter abonnieren

Erfahren Sie, was wichtig ist - mit dem kostenlosen Newsletter des !derivate Magazins

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!